Geschrieben am

Räumliche Auflösungen

Das Auflösungsvermögen im Kontext von Ultraschallwellen beschreibt den kleinsten Abstand zweier benachbarter Strukturen, die gerade noch als getrennt wahrgenommen werden können. Die Auflösung eines bildgebenden Verfahrens ist somit ein wichtiger Parameter für die Qualität der Technik.

Welche Auflösungen gibt es? Es gibt drei wichtige räumliche Auflösungen. In Bezug zum Verlauf des  Schallstrahles (Summe aller einzelnen Schallwellen) wird zwischen einer axialen, lateralen und elevationalen Auflösung unterschieden.

Räumliche Auflösungen weiterlesen

Geschrieben am

Fokuszone

Die höchste (beste) laterale Bildauflösung erhält man in der Fokuszone. Sie ist durch eine taillenförmige Bündelung der einzelnen Ultraschallwellen charakterisiert.

Das Ultraschallfeld wird in drei Bereiche unterteilt. Man unterscheidet das Nahfeld (auch Fresnel-Zone genannt), die Fokuszone und das Fernfeld (auch Fraunhofer-Zone genannt).

Fokuszone weiterlesen

Geschrieben am

4 (5) Schritte der Bildoptimierung

Auf den ersten Blick scheinen Ultraschallgeräte aufgrund der Vielzahl an Knöpfen und Reglern schwer bedienbar zu sein. Dabei sind für die meisten Blockaden nur wenige Einstellungen notwendig, um ein gutes Bild zu erzielen. Ein konsequentes und strukturiertes Vorgehen ist für die Bildoptimierung hilfreich.

Die folgenden „5 kleinen Schritte mit großer Wirkung“ sollen eine Anleitung für das konsequente Vorgehen sein (s. Abbildung). Beispielhaft stellen wir diese 5 Schritte für die Bildoptimierung verschiedener Ultraschallsysteme vor. Fotos und Schemazeichnungen der jeweiligen Geräte sollen den Einstieg erleichtern und zeigen, dass diese 5 Schritte auf jedes System übertragbar sind.

Der folgende Abschnitt fasst vorherige Inhalte des Kapitels Grundlagen zusammen. Die 5 kleinen Schritte mit großer Wirkung bleiben besonders leicht in Erinnerung, wenn man die Zusammenhänge von Frequenz, Auflösung, Tiefe und Schallkopftyp kennt.

4 (5) Schritte der Bildoptimierung weiterlesen