Schallebenen

Schallebenen-Shot

Ein Beispiel für den Gebrauch der Nomenklatur zeigt das folgenden Video, in dem die V. axillaris für eine ZVK-Anlage dargestellt wird.

Aufgabe: Positionieren Sie die Ultraschallsonde in der Sagittalebene und stellen Sie die V. axillaris in SAX in der Bildischirmmitte dar. Machen Sie einen “short-slide” nach medial, bis kranial der Schallschatten des medialen Anteils der Clavicula erscheint. Rotieren Sie nun mit der Sonde gegen den Uhrzeigersinn in die Transversalebene, bis die Vene in LAX zu sehen ist. Achten Sie bei diesem Sondenmanöver darauf, dass die Vene stets im Mittelpunkt des Bildschirms verleibt. Punktieren Sie Vene in der IP-Technik.