Geschrieben am

Ultraschallwellen

Ultraschallwellen breiten sich in biologischen Geweben als longitudinal gerichtete mechanische Druckwellen aus. Abhängig von der Dichte des Gewebes, wird dieses bei bestimmten Frequenzen ebenfalls zu mechanischen Schwingungen (Wellen) angeregt und leitet die Druckwelle fort.

logitudinal_welle_web


Eine mechanische Druckwelle hat einen Wellenkamm (Punkt des maximalen Drucks) und ein Wellental (Punkt des niedrigsten Drucks). Der Abstand von Wellenkamm und-tal wird als Amplitude bezeichnet. Der Abstand zweier Wellenkämme (ein Zyklus) wird durch die Wellenlänge (lambda) beschrieben (Abbildung). Die Frequenz ist die Anzahl der Zyklen (Wellenlänge) pro Sekunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.