Ultraschall in der Schmerzmedizin – 05/2022

1.450,00

Lieferzeit: Sofort lieferbar

5-tägiger Kurs Ultraschall in der Schmerzmedizin (Modul 1-5) nach dem Curriculum der DEGUM-Sektion Anästhesiologie. 22. bis 26. Mai 2022, Hessing-Klinik Augsburg. Das Programmheft (Flyer) ist hier in Kürze als download verfügbar (0.7MB).

Vorrätig

Artikelnummer: SK-MAI-2022 Kategorien: , ,

Beschreibung

Veranstaltungsdatum
Sonntag, 22. Mai 2022
Donnerstag, 26. Mai 2022

Veranstaltungsort (siehe Anreise und Lageplan)
Gartensaal der Hessing Burg
Hessingstr. 17
86199 Augsburg
Der Weg zum Gartensaal ist ab Eingang der Burg ausgeschildert.

Das Programmheft (Flyer) ist hier in Kürze als download verfügbar (0.7MB).

Teilnahmebedingungen
Bis drei Wochen vor Kursbeginn stellen wir Ihnen bei Rücktritt die Hälfte der Kursgebühr in Rechnung, im Anschluss daran die volle Gebühr. Allerdings können Sie jederzeit einen Ersatzteilnehmer benennen. Ein Rücktritt muss schriftlich erfolgen. Der Veranstalter haftet nicht für Verluste, Unfälle, Schäden an Personen oder Sachen, gleich welchen Ursprungs. Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr teil. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen an.

Gebühr
1450,00 Euro Modul I-V
inklusive Pausenverpflegung, DEGUM-und Ärztekammerzertifkat

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt online über unsere Webseite. Nach dem Bestellvorgang erhalten Sie eine Bestätigungsemail mit unserer Bankverbindung.

Organisation vor Ort
Dr. med. Rainer J. Litz
Chefarzt der Hessing Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Schmerzmedizin
E-Mail: rainer.litz@hessing-stiftung.de
Telefon: +49 (821) 909 664

DEGUM-Kursleiter der Veranstaltung
Sektion Anästhesiologie:
Dr. med. Carla Ávila González, DEGUM II
Dr. med. Rainer J. Litz, DEGUM III
Dr. med. Tim Mäcken, DEGUM III
Dr. med. Peter Schwarzkopf, DEGUM III

Sektion Neurologie:
Prof. Dr. med. Alexander Grimm, DEGUM III

Vorwort zum Kurs Ultraschall in der Schmerzmedizin

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Schmerzmedizin ist eine interdisziplinäre Herausforderung und Aufgabe. Der behandelnde Arzt muss durch eine sorgfältige Anamneseerhebung und körperliche Untersuchung den Entstehungsort und die Art von Schmerzen genau diagnostizieren um eine zielgerichtete Therapie durchführen zu können. Bei der körperlichen Untersuchung können äußere, aber auch innere Veränderungen, die sich dann äußerlich bemerkbar machen, erkannt werden. Bei Verdacht, dass eine Schmerzerkrankung ihren Ursprung im Körperinneren hat, hilft die Sonographie als bildgebendes Verfahren, Diagnosen zu bestätigen oder zu entkräften.

Für eine verlässliche sonographische Diagnose ist ein aussagekräftiges Ultraschallbild unerlässlich. Der Untersucher muss exzellente Kenntnisse von Anatomie und Sonoanatomie aufweisen, um gesund von krank unterscheiden und gegebenenfalls von anatomischen Varianten ohne Krankheitswert differenzieren zu können. Dafür sind sonographische Fertigkeiten, z.B. Sondenführung und Bildoptimierung, wie auch Gerätekenntnisse absolut erforderlich.

Die Vermittlung solcher Kenntnisse und Fertigkeiten ist wesentlicher Inhalt des erstmalig gemeinsam mit Fachleuten aus den Bereichen Anatomie, Chirurgie, Innere Medizin, Neurologie, Orthopädie und Radiologie angebotenen interdisziplinären Ausbildungskurses „Ultraschall in der Schmerzmedizin“ der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM).

Wir freuen uns sehr, Sie zu diesem besonderen Kurs in den Hessing Kliniken begrüßen zu dürfen.

Rainer J. Litz
Kursleiter, DEGUM III

Carla A. Ávila González
Kursleiterin, DEGUM II

Wichtiger Hinweis zur Infektionssituation

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie gilt ein mit den Hygieneabteilungen der Hessing Kliniken, der Sana Kliniken Leipziger Land und des Universitätsklinikum Dresden für Ultraschallkurse gemeinsam entwickeltes und abgestimmtes Hygienekonzept, das zwingend einzuhalten ist.

  • Von allen Teilnehmern ist ein vollständiger Impfschutz nachzuweisen.

  • Während der Übungen an Probanden sind Einmalhandschuhe zu tragen. Entsprechende Schutzausrüstung wird vor Ort gestellt.
  • Teilnehmer mit typischen Corona Symptomen, Kontakt zu Coronainfizierten (Kontaktperson 1) in den letzten 14 Tagen oder Rückkehr aus Gebieten mit Reisewarnung können zum Kurs nicht zugelassen werden und werden gebeten zeitnah abzusagen.
  • Vor Beginn des Kurses ist eine Eigenerklärung von den Teilnehmern am Tagungsschalter auszufüllen und zu unterschreiben. Erst mit unterschriebener Eigenerklärung können die Kursräume betreten werden.
  • Teilnehmer sind in jedem Fall verpflichtet während des Kurses einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und auf den Mindestabstand von 1,5m zu achten.
  • Sollte aufgrund eines erneuten Lockdowns der Kurs nicht wie geplant stattfinden dürfen, werden wir einen späteren Ersatztermin anbieten.

 

Referenten Kurs Ultraschall in der Schmerzmedizin

Dr. med. Carla Alessandra Ávila González
Oberärztin der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Schmerzmedizin
Leitende Ärztin Schmerzmedizin
Hessing Kliniken Augsburg,
Stellvertretende Leiterin der DEGUM Sektion Anästhesiologie Kursleiterin, DEGUM II Anästhesiologie

Dr. med. Assem Aweimer
Oberarzt der Medizinischen Klinik II – Kardiologie und Angiologie,
BG Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum

Dr. med. Dipl.-Inf. (FH) Lorenz Michael Ertl
Facharzt für Radiologie mit Schwerpunktbezeichnung Neuroradiologie
Praxis für Radiologie Augsburg – Friedberg

PD Dr. med. univ. Georg Feigl
Facharzt für Anatomie Graz

Prof. Dr. med. Alexander Grimm
Oberarzt der Neurologischen Universitätsklinik Universitätsklinikum Tübingen
Kursleiter, DEGUM III Neurologie

PD Dr. med. Jonas Kolbenschlag
Leitender Oberarzt der Klinik für Hand-, Plastische-, Rekonstruktive- und Verbrennungschirurgie
BG Klinik Tübingen

Dr. med. Rainer J. Litz
Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, Intensiv- und Schmerzmedizin
Hessing Kliniken Augsburg
Kursleiter, DEGUM III Anästhesiologie

Dr. med. Tim Mäcken
Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie,
Intensiv-, Schmerz- und Palliativmedizin
BG Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum Stellvertretender Leiter der DEGUM Sektion Anästhesiologie Kursleiter, DEGUM III Anästhesiologie

Dr. med. Nicola Oehler
Klinik für Sportorthopädie und arthroskopische Chirurgie Hessing Kliniken Augsburg
DEGUM I, Bewegungsorgane

Dr. med. Karsten Pracht
Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin
Sana Kliniken Leipziger Land GmbH – Klinikum Borna
Leiter der DEGUM Sektion Anästhesiologie,
DEGUM II Anästhesiologie

Dr. med. Peter Schwarzkopf
Oberarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie und Palliativmedizin
Sana Kliniken Leipziger Land GmbH – Klinikum Borna
Kursleiter, DEGUM III Anästhesiologie

Dr. med. Alexander Trulson
Klinik für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie, Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau

Prof. Dr. med. Stephan Vogt
Chefarzt der Klinik für Sportorthopädie und arthroskopische Chirurgie Hessing Kliniken Augsburg
Ärztlicher Direktor
DEGUM I, Bewegungsorgane

Fragen zur Veranstaltung?

Schreiben Sie uns bei verbleibenden Fragen an!

Bitte geben Sie den Kurs und das Datum bei der Anfrage an.

  • Sie können sich direkt an uns über das HelpdeskSystem auf dieser Seite wenden (s. unten) oder
  • eine Email an <support@usra.de> schreiben.

Mit dem Klick auf „Anfrage /Mitteilung“ erklären Sie, dass Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und zugestimt haben, dass Ihre Angaben und Daten zur Beantwortung Ihrer Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.


Anreise Hessing-Klinik Augsburg

Anreiseinformationen und Lageplan der Klinik als PDF (0,3 MB)

Anfahrt mit dem PKW (Adresse Navigationssystem)

Hessingstr. 17, 86199 Augsburg, Gartensaal der Hessing Burg

  • Von der A8 kommend nehmen Sie die Ausfahrt Augsburg-West und fahren hier weiter auf der B17. Auf der B17 für ca. 10 km bleiben und die Ausfahrt „Gabelsbergerstraße“ Richtung Göggingen nehmen. Hier wird bereits die Hessing-Klinik ausgeschildert. Fahren Sie auf der Gabelsbergerstraße weiter in Richtung Göggingen. Sie gelangen dann auf die Bürgermeister-Aurnhammer-Straße, der sie für etwa 500m folgen. Anschließend gelangen Sie an eine Kruezung und biegen rechts ab auf die Wellenburger-Straße.Folgen Sie der Wellenburger-Straße für einige Meter, dann wird bereits der Parkplatz der Hessing Klinik ausgeschildert. Hier können Sie gerne parken.

Öffentlicher Personennahverkehr

Die Hessing Kliniken sind ideal mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Die Straßenbahnlinie 1 hält direkt an der Haltestelle „Hessing Kliniken“ vor dem Eingang.

Bahn, Fernbus, Flugzeug

  • Wenn Sie am Augsburger Hauptbahnhof ankommen können Sie innerhalb von 5 Minuten zu Fuß zum Königsplatz gehen. Alternativ können Sie die Straßenbahnlinie 3 in Richtung Hauns- tetten nehmen und eine Station bis zum Königsplatz fahren. Dort steigen Sie einfach in die Straßenbahnlinie 1 in Richtung Göggingen um und erreichen nach etwa 15 Minuten Ihr Ziel „Hessing Kliniken“.
  • Direkt auf dem Stiftungsgelände befindet sich außerdem ein Taxistand.
  • Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in der bayerischen Landeshauptstadt München.